Wir

Markus

„Immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel“ – Wenn man mich beschreiben müsste, wäre das wohl einer der ersten Sätze, die einem einfallen.

Ich heiße Markus und bin im Sommer 1984 in Windeck geboren. Windeck liegt am östlichen Rande von Nordrhein-Westfalen. Eine Region, die man eher weniger mit Meer                und Segelsport verbindet. Daher hatte ich auch lange Zeit nichts mit Segeln am Hut. Erst während meines Sportstudiums ist mir zufällig vom Unisport eine Anzeige über einen SBF Binnen-Kurs (für Segel- und Motorboote) in die Hände gefallen. Da war ich Mitte zwanzig. Ab diesem Zeitpunkt war ich absolut vom Segelvirus infiziert. Es folgten immer mehr Kurse und ich wurde regelrecht zum „Scheine-Sammler“. Das erste Mal auf einem Dickschiff war ich Pfingsten 2012. Mein SKS-Ausbildungstörn. Es folgte ein zweiwöchiger Törn auf der Ostsee, organisiert über das Portal Hand-gegen-Koje. Von da an wollte ich selber chartern und meine eigenen Erfahrungen als Skipper machen. Im Juni 2014 war es dann soweit: Mein guter Freund Fabian und ich haben wir uns eine Dehler 25 ab Sint Annaland (Niederlande, Oosterschelde) genommen. Das war für mich eine sehr wichtige Erfahrung – das erste Mal als Skipper unterwegs. Es folgten weitere Charter-Törns mit Freunden: nach Kroatien 2014 und 2015, der erste Versuch nach England über die Nordsee 2016, Oosterschelde und Ostsee 2017.

Letzterer war dann ja auch Marlenes und mein erster Zweihandsegel-Törn. Ich freue mich auf die nächsten Törns und darauf, welche Erfahrungen ich bzw. wir noch machen werden.

 

Marlene

Ich heiße Marlene und bin 1987 in Bonn geboren, aufgewachsen in Berlin. Obwohl mir das Segeln dank meines Vaters, einem passionierten Segler, quasi in die Wiege gelegt wurde, hat meine eigene Begeisterung für Wind, Wellen, Schoten und Segel erst recht spät eingesetzt: Ich war Mitte zwanzig, als ich mich entschloss, einen Segelkurs und die Prüfung zum SBF Binnen (für Segel- und Motorboote) zu machen. Seit dem kann ich mir Segeln allerdings auch nicht mehr aus meinem Leben wegdenken.

Meine Erfahrungen beschränken sich dabei bisher hauptsächlich auf das Jollensegeln auf dem Wannsee in Berlin. Erst 2016 habe ich eine Koje für einen Kroatien-Törn gechartert und meine ersten wenigen Erfahrungen auf einem Dickschiff gesammelt. Mehr ans Eingemachte ging es dann 2017 auf der Oosterschelde, auf der ich mit Markus und zwei Freunden unterwegs war. Und schließlich auf der Ostsee mit Markus zu zweit. Es geht also mit großen Schritten voran und ich freue mich über jede Minute, die ich mehr lernen (und natürlich Zeit auf dem Wasser verbringen) kann.

Insofern bin ich auch schon sehr gespannt, was die nächsten Törns für mich bzw. uns noch bringen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen